Call for Papers

Die Veranstalter der 18. Internationalen ILIAS-Konferenz in Dresden laden alle ILIAS-Anwenderinnen und Anwender, sowie alle am E-Learning Interessierten ein, sich mit Beiträgen oder Erfahrungsberichten am diesjährigen Programm der Konferenz aktiv zu beteiligen.

 

Zu folgenden Themenschwerpunkten können Beiträge eingereicht werden:

 

  • Barrieren abbauen: Wie können wir den Einstieg und die Nutzung von E-Learning erleichtern? Welche Hemmnisse und Hürden müssen abgebaut, welche Angebote und Hilfestellungen gemacht werden? Der Fokus soll sich dabei nicht nur auf das klassische Thema „Barrierefreiheit der Technik” begrenzen. Wir freuen uns auch über darüber hinausgehende Beiträge, die auch andere, bislang vielleicht weniger beachtete Barrieren adressieren und abbauen.
  • Mit ILIAS qualifizieren: Gesucht werden Beiträgen aus allen Bereichen der Aus- und Weiterbildung, in denen ILIAS gezielt zur Qualifikation von Lernenden eingesetzt wird. Welche Herausforderungen an Didaktik, Technik, Inhalte und Teilnehmende stellen sich dabei? Und wie werden sie mit ILIAS gemeistert?
  • User-Experience steigern: Hier interessieren uns Ansätze und Umsetzungen, ILIAS durch Anpassungen in Design und Technik insgesamt attraktiver und zielgruppengerecht zu gestalten. Auch Konzepte für die didaktische Aufbereitung und Nutzerführung, die mehr Spaß an der Nutzung der Lernplattform schaffen, sind herzlich willkommen.
  • Und die Inhalte?: Ohne gute Lerninhalte nützt das beste Lernmanagement nicht viel. Aber was ist guter Content? Wo kommt er her? Wie kann man ihn erstellen, beziehen oder teilen? Und wo sind die Fallstricke bei der Contenterstellung? Viele Fragen, auf die wir uns spannende Antworten erhoffen.
  • E-Learning-Innovationen: Wo geht es aktuell und in den nächsten Jahren hin mit dem E-Learning? Welche Trends sind angesagt, welche Möglichkeiten stehen im Raum? Und welche Rolle wird hier ILIAS spielen? In diesem Themenslot ist Platz für innovative Ideen, Projekte und Diskussionen aus einem breiten Themenspektrum.
     

Beiträge können in diesem Jahr wieder in folgenden Formaten eingereicht werden:

 

  • Vortrag (30') : Stellen Sie Ihr Thema in einer 20- bis 25-minütigen Präsentation vor und diskutieren Sie noch etwa 5 Minuten mit den Anwesenden im Raum.
  • Workshop (90') : Nach einem Impulsvortrag sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv ein Thema erarbeiten und abschließend ein Ergebnis formulieren.
  • Hands-on-Tutorial (90') : Ziel dieses Formats ist es, den Teilnehmenden ein bestimmtes Feature oder ein bestimmtes Vorgehen näher zu bringen. Idealerweise werden die Teilnehmenden dabei aktiv eingebunden.
  • Best Practice Space (90') : Zu einem Thema werden mehrere Erfahrungsberichte vorgestellt und gemeinsam diskutiert.
     

Alle Vorträge im großen Konferenzraum werden simultan übersetzt (Deutsch→Englisch bzw. Englisch→Deutsch). Workshops, Tutorials und der Best Practice Space werden entweder in Deutsch oder in Englisch angeboten. Eine Übersetzung ist hier nicht möglich. Als internationale Konferenz freuen wir uns immer auch über Beiträge in englischer Sprache.

 

Der Call for Papers ist offen bis zum 30. April 2019, 24 Uhr. Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag hier ein:

 

 
Hinweis: Zum Einreichen benötigen Sie ein Benutzerkonto auf www.ilias.de und müssen eingeloggt sein.

 

Eine Entscheidung über Ihre Einreichung teilen wir Ihnen bis Mitte Mai mit.

Last Change: 2019-04-16 13:16:06